rufen Sie uns einfach an +49 176 620 25 5 25

Steingarten anlegen

steingarten_titel

Ein Steingarten kann ein absoluter Hingucker in Ihrem Garten sein. Besonders bei leichter Hanglage macht sich solch eine Anlage gut oder wenn man gerade auf perfekte rechteckige Beete nicht mag. Zwei, drei Steine zwischen die Pflanzen zu legen macht noch keinen Steingarten. Da gehört schon etwas mehr Arbeit zu. Die Fläche sollte passend angelegt werden und die Auswahl der Pflanzen, Steine und Accessoires ist ein ganz eigenes Gebiet. Da Steingärten so beliebt sind, kann man mittlerweile in jedem Baumarkt Pflanzen und Steine für Steingärten kaufen.

Der Standort eines Steingartens ist wichtig für das Gelingen. Nur wenn er gut gewählt ist, können die Pflanzen gedeihen, die Steine zur Geltung kommen und Ihr Steingarten gut aussehen.

Prinzipiell kann man einen Steingarten auch auf geradem Gelände anlegen. Die Wirkung ist eine ganz andere, wenn man eine Hanglage anstatt flachem Gelände wählt. Durch Aufschüttung von Erde, ist ein kleiner Hang schnell errichtet, im Prinzip ist das auch kein Hexenwerk.

Tipp:   Ihr könnt auch euren Bauschutt, der beim Hausbau anfällt, zu einem Hügel auftürmen und den dann reichlich mit Erde bedecken (min. 30cm).

Standort und Größe:

  • Ein Steingarten sollte recht sonnig liegen. Halbschatten ist auch möglich, aber zu viel Schatten ist ungünstig. Die meisten Pflanzen für Steingärten lieben die Sonne.
  • Ein nach Süden oder Südwesten gerichteter Hang ist ideal.
  • Um eine gute Wirkung zu erzielen empfiehlt sich eine Steingarten ab einer mindest- Größe von 10 m² , aber auch kleiner Steingärten können sehr attraktiv sein.

Steine:

  • Wichtig ist, nicht zu viele verschiedene Steine zu verwenden. Man sollte sich auf wenige oder besser nur eine Art beschränken.
  • Die Größe der Steine der des Steingartens anpassen! Ein großer Steingarten verträgt auch größere Steine.
  • Wege werden am besten aus kleinen Steinen (Stein- oder Kiesschotter) angelegt.
  • Wer möchte, kann einen Bachlauf durch seinen Steingarten rinnen lassen. Das ist ein besonderes Highlight. Für einen Bachlauf eignen sich runde Flusskiesel oder andere runde oder abgeflachte Steine.

Accessoires wie Wurzeln oder kleine Figuren bringen Abwechslung und setzen Hightlights.
Spring Gerdaen Hamburg Steingarten Flachsteine

Spring Gerdaen Hamburg Steingarten Flachsteine

Steingarten selber anlegen

Das sind die, nach unserer Meinung, am besten geeigneten Produkte für eine erfolgreiche Umsetzung.
Verlinkt zu Amazon.

Tipp:   Wenn keine Hag vorliegt, sollte man auf eine gute Drainage achten. Da Steingartenpflanzen nicht nur recht Trockenheit resistent sind, sondern Nässe gar nicht mögen.

Schritt 1. Wenn man ein Hügel in seinem Garten hat ist drauf zu achten, dass die Erde sich einige Zeit setzen muss. Immer wieder Einschwemmen, damit Ritzen und Spalten im Boden zugesetzt werden!

Schritt 2. Möchte man sich ein eigenen Hang zulegen oder eigene Hügel bauen. Kann man sich den geeigneten Mutterboden von einem Bauhof oder einem Baumarkt holen. Daraus kann man dann einen oder mehrere schöne Hügel gestalten.

Spring Garden Hamburg Steingarten

Steingarten

 

Wichtig: Bitte darauf achten, das Punkt 1, bei selbst gemachten Hang oder Hügeln, auch beachtet wird.

Schritt 3. Wenn der Boden sich gesetzt hat können Steine verteilen werden. Große Steine sollten bis zu einem Drittel eingraben werden, da sie sonst verrutschen können. Die Steine erst einige Tage setzen lassen, nicht gleich die Pflanzen einsetzen!

Schritt 4. Bevor man nun Pflanzen einlegen möchte, sollte man überlegen ob die Pflanzenfläche ausschließlich für Blumen genutzt werden soll oder auch noch für  Stein- oder Kiesschotter oder andere Dekovarianten.

Schritt 5. Sollten nur Pflanzen gewünscht werden kann man nach einem Tag Wartezeit für das Verlegen des Bodens mit dem einpflanzen beginnen.

Schritt 6. Nun ist darauf zu achten was man für Pflanzen haben will. Zu viele hohe Pflanzen können den Effekt eines Urwaldes bewirken. Daher ist eine ausgewogene Auswahl meist sehr viel effektiver.

Tipp: Als eine kleine Hilfestellung, habe wir euch im Anschluss der Anleitung noch eine Aufzählung von geeigneten Steingartenpflanzen aufgestellt.

Schritt 7. Nach dem Einpflanzen ist ein ausreichendes angießen mit einer leichten brause sehr wichtig. Da sich die Wurzeln der Pflanzen in den Boden richtig festigen müssen. Somit ist es sehr empfehlenswert die Pflanzen auch über die nächsten paar Wochen noch zu gießen.

Tipp: Sind die Pflanzen gut angewachsen, müssen Sie nur noch bei lang anhaltender Trockenheit und extremer Hitze gegossen werden.

Steingarten mit Teich

Steingarten mit Teich

Schritt 8. Ein Regelmäßiges vorsichtiges lockern der Erde und Unkraut zupfen reicht als Pflege für ein Steingarten aus.

Wichtig: Düngen ist in der Regel nicht notwendig. Die Pflanzen stammen aus kargen Gegenden und kommen mit wenig Nährstoffen gut aus. Falls Sie doch Düngen möchten, dann bitte mit Kompost oder Hornspänen.

Die Pflanzenauswahl:

Es gibt eine große Auswahl an speziellen Steingartenpflanzen. Prinzipell sagt man, es ist besser, nicht zu viele verschiedene Pflanzen zu nutzen. Größere Gruppen gleicher Pflanzen wirken besser.

Natürlich ist immer die Größe des Steingartens ausschlaggebend. Wer nur 10 m² zur Verfügung hat, sollte sich zwischen drei bis vier Pflanzen entscheiden, dazu Blumenzwiebeln für das Frühjahr und ein bis zwei Zwerggehölze, damit auch etwas „immergrünes“ über die trübe Jahreszeit hinweg hilft.

Damit der Steingarten im Winter nicht trostlos wirkt, nimmt man Zwerggehölze, diese sind „immergrün“. Bei der Auswahl ist es wichtig, dass man eine Art aussucht, die nicht zu groß wird. Am Anfang sind alle Gehölze niedlich klein, aber sie wachsen recht schnell und werden zu groß für Steingärten. Am besten lässt man sich in der Gärtnerei seines Vertrauens beraten.

Gut geeignet sind:

  • Alpenazaleen
  • Nestfichte
  • Zwergkoniferen
  • Zwerg-Bergkiefer
  • Kugelkiefern
  • Zwerg-Helmlocktannen
  • Hängeweide
  • Kriechwacholder
  • Kleine Ginster
  • Fünffingerstrauch
  • Felsenseidelbast

Stauden sind für einen Steingarten unabdingbar:

  • Enzian
  • Edelweiß
  • Polsterstauden
  • Alpenveilchen
  • Sonnenröschen
  • Grasnelke
  • Steinkraut
  • Katzenpfötchen
  • Alpenaster
  • Kleine Glockenblumen wie Zwergglockenblume
  • Alpenmohn
  • Alpennelke
  • Steinbrecharten
  • Kräuter wie Lavendel und Thymian
  • Gänsekresse
  • Hungerblümchen
  • Rotkissen
  • Sonnenröschen
  • Polsternelke

Niedrige bis halbhohe Stauden bringen Farbe und Leben in einen Steingarten. Bodendecker, zu denen man im Steingarten auch die Polsterstauden zählen kann, breiten sich mit den Jahren reichlich aus und wachsen nach allen Seiten. Sie lassen den Steingarten so natürlich aussehen und sollten nicht fehlen.

 

Mögliche Firmen zum Verlegen des Steingartens:

Na wir! Schreiben Sie uns eine Mail, rufen Sie uns an. Wir helfen Ihnen sicher weiter.

Stichwortverzeichnis:

Drainage → Auch als Entwässerung bekannt. Unter Entwässerung versteht man das gezielte Abführen von Wasser durch künstliche Einrichtungen.

0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*