rufen Sie uns einfach an +49 176 620 25 5 25

Spring-Garden-Hamburg

Gartenteich anlegen (Folienteich)

Gartenteich anlegen (Folienteich)

Ein schöner Gartenteich ist ein Traum vieler Hausbesitzer. Das sprichwörtliche „ i Tüpfelchen beim Hausbau“ . Ob nun der Teich eher natürlich oder in perfekter Maßstabsform angelegt werden soll, ob mit oder ohne Wasserfall oder Fontäne, ob mit oder ohne Lichteffekte, steht ganz in Abhängigkeit vom eigenen Geschmack, aber auch von den Grundbedingungen muss man schauen was der Garten einem an Platz bietet.

Die Perfekte Lage des Gartenteichs

Der richtige Planung des Standorts ist sehr wichtig. Für die genaue Bestimmung der Lage, der Größe und der Form kann man sich die Pläne vom Hausbau zur Hilfe nehmen.

Der Gartenteich sollte zwecks der Pflege von allen Seiten einfach zu erreichbar sein. Man sollte sich vergewissern, dass bei der späteren Durchführung der Bodenarbeiten keine Kabel oder Leitungen beschädigt werden.

Was benötigt wird:

Werkzeug:

Material:

Schritt 1: Für ein, individuell großen Gartenteich empfiehlt sich ein Folienteich. Markiert die gewünschte Form mit einer Schnur, einem Schlauch oder ganz einfach mit Sand.

Schritt 2. Einen Teil vom Sand Aushub könnt ihr seitlich zu einem Wall aufschütten. Dieser eignet sich später ideal zur Anlage eines Bachlaufs oder eines Steinhügels am Gartenteich.

Folienteich anlegen

Folienteich anlegen

Schritt 3. Hebt den Teich nun min. 80 cm tief aus und modelliert eine Sumpf-, Flachwasser und Tiefwasserzone. Dabei seit gründlich und entfernt alle Steine und Wurzeln.

Achtung: Wenn nicht alle Steine unter der Teichfolie entfernt werden, kann es zu rissen führen und das Wasser sickert in den Boden ab.

Sand Aushub

Sand Aushub

Schritt 4. Bei den Außenränder des Teichs sollte in der Regel immer die gleiche Höhe sichtbar sein. Mit Hilfe von Messlatte und Wasserwaage kann man dies am einfachsten bewerkstelligen.

Schritt 5. Zur späteren leichteren Befestigung von Teichvlies und Folie empfiehlt es sich, einen etwa 15 cm tiefer Graben um den Gartenteich herum zu graben.

Schritt 6. Zum Schutz der Folie vor Beschädigungen sollte man als erstes eine etwa 10 cm dicke Sandschicht in der Teichgrube auftragen und anschließend ein verrottungsfreies Vlies auslegen.

Folienteich Unterbau

Folienteich Unterbau

Schritt 7. Jetzt kann man beruhigt die Folie auslegen und am Rand überstehen lassen. Dabei immer folgende Grundlage beachten:

Länge: Teich-länge plus 2-mal Tief plus 60 cm Rand.
Breite: Teichbreite plus 2-mal Tief plus 60 cm Rand.

Tipp: Teichfolie lässt sich an warmen, sonnigen Tagen erheblich leichter verlegen und passt sich auch besser dem Untergrund an.

Folienteich Verlegen der Folie

Verlegen der Folie

Schritt 8. Nach dem Bepflanzen und Befüllen sollte der Gartenteich sich einige Tage setzten. Anschließend je nachdem wie ihr das Ufer gestalten wollt, könnt ihr die Folie Einkürzen oder in den Graben einbetten oder auch die Folie 1 cm über dem Boden abschneiden. Als Übergang vom Gartenteich zum Festland und zum Verdecken herausstehender Teichränder, haben sich Kieselsteine oder Natursteine bewährt.

Schritt 9. Als Pflanzenerde im Teich eignet sich die Teicherde. Keinen Torf verwenden. Pflanzenkörbe und Ufermatten vereinfachen die Anpflanzung.

Wasser einlassen

Wasser einlassen

Stichwortverzeichnis:

TorfTorf  ist ein organisches Sediment, das in Mooren entsteht.

Bildquellen:

http://kleingarten-neueinsteiger.info/

Schreibe einen Kommentar