rufen Sie uns einfach an +49 176 620 25 5 25

Spring-Garden-Hamburg

Eine Hecke pflanzen

Eine Hecke pflanzen

Eine Gartenhecke ist der Grundstein einer schönen Grundstücksabgrenzung. Egal ob man eine Hecke alleine zur Abgrenzung oder zur Verschönerung haben möchte, oder als Zusatz zum vorhandenen Gartenzaun. Es für einen eine attraktive Variante um seine eigene Diskretion zu erhalten und sich vor blicken andere zu schützen. Zudem ist eine Gartenhecke auch noch sehr sinnvoll und beugt Wind- und Lärmschutz vor.

Beim Anlegen einer Hecke müssen wir uns erstmal ein Bild machen, wo wir die Hecke haben möchten. Damit wir die Lage und vor allem die richtige Heckenart  zu unseren Gunsten herrichten können.

Hecke pflanzen

Hecke pflanzen

Was wird benötigt?

Das sind die, nach unserer Meinung, am besten geeigneten Produkte für eine erfolgreiche Umsetzung.
Verlinkt zu Amazon.

[su_row] [su_column size=“1/2″]

Werkzeug

[/su_column] [su_column size=“1/2″]

Material

[/su_column] [/su_row]

Tipp:  Im schnitt muss man sich als Anzahl für eine etwa 10m lange hecke, knapp 25 – 30 Planzen anschaffen.

Die wichtigen Grundlagen für den Heckenbau!

Der beste Zeitpunkt eine Hecke sich anzulegen ist der Frühherbst. Der Abstand zwischen den einzelnen Pflanzen hängt ganz davon ab welche wünsche man an sich selbst hat und für welche Pflanzen man sich entscheidet. Bei frei Wachsenden Hecken ist ein abstand von ungefähr 1,5 – 2m einzuhalten. Ist die Pflanze stark wachsend muss man den abstand sogar erweitern.

Als kleine Hilfestellung kann man im schnitt sagen:

Jungpflanzen:                             1 – 5 stück pro Meter

Locker frei Wachsende:           1 – 2 stück pro Meter

Nadelgehölz:                               2 – 3 stück pro Meter

Formhecken:                               3 – 5 stück pro Meter

Welche Heckenpflanzen gibt es?

Hier ist eine kleine Auswahl für euch gezeigt:

Heckenpflanzen

Heckenpflanzen

Legen wir los! Erschaffen wir eine Hecke

Schritt 1: Bevor wir die Planzen anfangen einzupflanzen, empfiehlt sich ganz zum Anfang die wurzeln gut zu Wässern.

Tipp: Lasst ruhig die Pflanzen sogar über nacht im Wasser stehen.

Schritt 2: Die Wurzeln der Pflanze darf in der Erde nur so tief eingegraben werden, wie sie auch vorher war.

Tipp: Hat man die Pflanze schon aus dem Topf entnommen, erkennt man die Einpflanztiefe an der bräunlichen Verfärbung des Wurzelhalses.

Schritt 3: Bereiten wir nun den Boden vor und heben die Pflanzenlöcher aus. Dafür sollte das Loch ungefähr 1,5 bis 2 mal so gross sein wie der eigentliche Pflanzentopf. Bei einer herkömmlichen Formhecke ist es in der Regel ca. 50cm breit und 30cm tief.

Hecke pflanzen

Hecke pflanzen

Schritt 4:  Haben wir Topflanzen müssen wir sie vorher aus dem Topf nehmen bevor wir sie einpflanzen wollen. Pflanzen mit Erdballen können wir in unseren Aushub tun, ausrichten und vorm zuschütten den knoten am Wurzeltuch aufschneiden.

Schritt 5: Schüttet nun die Wurzeln mit Erde zu und im Anschluss nochmal fest die Erde antreten.

Tipp: Damit ihr eure Hecke auch wirklich gerade habt, empfiehlt sich die Wurzeln nur halb mit erde zu zuschütten. Dann ausrichten und den Rest fest antreten.

Schritt 6:  Jetzt mit reichlich Wasser die Pflanzen gut Wässern.

Schritt 7:  Wenn wir nun mit dem einpflanzen der Hecke fertig sind, schneiden wir bei Laubgehölz die einjährigen Triebe auf die Hälfte der Lieferhöhe zurück.

Schritt 8:  Ganz zum Schluss kann man unter die Hecke noch Rindenmulch  unter schütten als Verdunstungs- und Unkrautschutz.

Hecke pflanzen

Hecke pflanzen

Rindenmulch → ist zerkleinerte, unfermentierte Baumrinde ohne weitere Zusätze. Sie findet insbesondere als Bodendeckung Anwendung.

 

Bildquellen: www.pflanzmich.de, www.buchsbaum.de,

 
Gartenmauer aus Betonsteinen selber machen

Gartenmauer aus Betonsteinen selber machen

Eine Gartenmauer ist eine schöne Mauererhöhungen in eurem Garten. Sie dienen nicht nur um ein Blumenbeet in eine höhere Position zu legen, sonder grenzen Garten noch schöner von einem Gehweg oder der Garageneinfahrt ab. Gartenmauern kann man aus unterschiedlichen Steinen errichten. In unsere Beschreibung nehmen wir herkömmliche Betonsteine. Jedoch gibt es da noch eine riesige Auswahl und Nutzungsmöglichkeit.

Was wird benötigt?

Wir haben für Sie das perfekte Werkzeug sowie das perfekte Material für Ihr Vorhaben ausgewählt. Mit einem Klick gelangen Sie zum Amazon Shop mit dem jeweiligen Artikel.

Werkzeug

Material

Gartenmauer

Gartenmauer – Fangen wir nun an!

Schritt 1. Als erstes ist es wichtig zu wissen, wie die Mauer verlaufen soll. Dazu nehmen wir uns Holzpflöcke und die Mauerschnur und legen uns die Position wie wie mauer verlaufen soll.

Tipp: Man kann sich gerne die Mauerschnur auf beiden Seiten der Mauer legen, damit man beim Aushub sehen kann wie ungefähr breit die Mauer wird und wo man den Aushub machen muss.

Gartenmauer - Schnur verlegen

Gartenmauer – Schnur verlegen

Schritt 2. Nun kann man ein 40cm breiten und ca. 80cm tiefen Gräben ausheben.

Schritt 3. Füllt nun den Graben ca. 40cm tief mit einem frostsicherem Sand-Kies-Gemisch aus.

Gartenmauer - Graben ausheben

Gartenmauer – Graben ausheben

Schritt 4. Mischt euch jetzt ein erdfeuchten Stampfbeton (1 Teil Zement : 4 Teile Kiessand). Nachdem das Zement und Kiessandgemisch gut trocken vor gemischt wurden, gibt man nach und nach Wasser hinzu, bis sich eine geschmeidige Masse daraus ergibt.

Gartenmauer - Stampfbeton anmischen

Gartenmauer – Stampfbeton anmischen

Schritt 5. Verfüllt und verdichtet nun die oberen 20cm des Fundamentengrabens. Zieht mit der Abziehlatte die obere Schicht nun gerade ab.

Schritt 6. Das Fundament wird nun mit Folie abgedeckt und muss mindestens ein Tag gut trocknen.

Gartenmauer - Fundament verfüllen

Gartenmauer – Fundament verfüllen

Schritt 7. Am nächsten Tag kann es weiter gehen. Mischt dafür nun den Fertigmörtel an. Die unterste Steinreihe wird in einem 2-3 cm starkem Mörtelbett Höhen und fluchtgerecht ausgerichtet. Klopft mit einem Gummihammer die Steine im Fundament fest, prüft dabei immer mit einer Wasserwaage ob die steine eben sind.

Gartenmauer - Steine ausrichten

Gartenmauer – Steine ausrichten

Schritt 8. Wenn die untere Reihe steht, können wir mit der nächsten darauf beginnen. Dafür setzen wir die Steine im Halbversatz (also der obere Block überdeckt die beiden darunter liegenden Blöcke je zur hälfte) aufeinander. Jetzt fangen wir an die Steine lageweise mit einem frostsicheren Fliesen oder Montagekleber zu verkleben.

Tipp: Achtet darauf, dass der Kleber nicht auf der Sichtseite herauskommt.

Schritt 9. Der obere Bereich der Mauer lässt sich nun mit den Abdeckplatten bestücken, oder je nach Steinen, kann es auch frei bleiben.

Stampfbeton → ist die Bezeichnung für unbewehrten Beton, der durch die Druckstöße beim Stampfen verdichtet wird.